Lebendiger Briefkasten

Veröffentlicht am 22.06.2020 in Aktuelles

Annie Metzig scheidet als wählbare Bürgerin für die SPD aus dem Jugend-, Sport- und Kulturausschuss der Gemeinde aus. Aufgrund ihres Umzugs nach Tremsbüttel darf sie dieses Amt nicht mehr ausüben. Annie hat Delingsdorf zum Abschied einen "Lebendigen Briefkasten" geschenkt. Nachdem sie im Radio von ähnlichen Projekten in anderen Dörfern Schleswig-Holsteins gehört hatte, haben ihre Familie und sie einen alten Briefkasten ausfindig gemacht und aufgeareitet, um den Delingsdorfern in dieser Zeit der Kontaktbeschränkungen - und darüber hinaus - eine neue Kontaktmöglichkeit zu geben.

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Rebecca Knaffel nahm das Geschenk gerne an und gab dem Briefkasten eine neue Heimat auf dem Brennplatz (Wiesenstraße hinter der Bahn), wo er ab sofort von allen Passanten genutzt werden kann. Eine entsprechende Anleitung hängt an.

 
 

Geschichtswerkstatt

Gegen Rechts muss man eintreten!

 

WebsoziInfo-News

Aktuelles aus der SPD

04.12.2020 07:31 Katja Mast zu der hohen Zahl an Corona-Infizierten in der Tönnies-Fleischfabrik
172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Die hohen Corona-Infektionszahlen stehen in direktem Zusammenhang zum Geschäftsmodell.   „172 Corona-Infizierte bei Tönnies in Weißenfels – genau deshalb greifen wir in den Fleischfabriken durch. Gut, dass die SPD-Fraktion im Bundestag die Blockade von CDU und CSU durchbrochen hat und standhaft geblieben ist. Die hohen Corona-Infektionszahlen in der

30.11.2020 18:25 Wir greifen entschlossen in den Fleischfabriken durch
Das Arbeitsschutzkontrollgesetz steht. Es adressiert in einmaliger Art und Weise die Verantwortung an die Inhaber der Fleischfabriken und sorgt durch Kontrollen für die Einhaltung der Vorschriften.  Die Regierungsfraktionen haben sich inhaltlich auf ein Arbeitsschutzkontrollgesetz und einen Zeitplan für die parlamentarischen Beratungen verständigt. Das Gesetz wird noch Mitte Dezember in 2./3. Lesung im Bundestag beraten. Die

30.11.2020 18:24 Humanitäre Hilfe aufgestockt
Die Leistungen für die Humanitäre Hilfe wurden um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt. Ein wichtiges Signal in schwierigen Zeiten, findet Frank Schwabe. „Ich begrüße das Ergebnis der Bereinigungssitzung zum Bundeshaushalt 2021, in der die Leistungen für die Humanitäre Hilfe um 170 Millionen auf insgesamt 2,11 Milliarden Euro aufgestockt wurden. Dies ist ein

Ein Service von websozis.info

Tobias von Pein, MdL

Delara Burkhardt, MdEP

Nina Scheer,MdB