Demokratie braucht Engagement - Generationenwandel im Ehrenamt

Veröffentlicht am 15.01.2020 in Veranstaltungen

Am 23.1.2020 laden die "Engagierte Stadt" Ahrensburg und die Friedrich-Ebert-Stiftung ab 18:30 Uhr zur Diskussion über generationenübergreifendes Ehrenamt in Ahrensburg ein.

Das Ehrenamt ist aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken. Die Menge und Vielfalt des ehrenamtlichen Engagements ist eine große Stärke vieler Städte und Gemeinden. Ahrensburg ist eine reiche Stadt und zu diesem Reichtum gehört das Engagement der Vereine und ihrer Ehrenamtlichen. Das zeigen auch die Aktivitäten, die von den Ahrensburger Vereinen für das neue Jahr 2020 vorbereitet werden. Doch viele Vereine machen sich Gedanken über ihre Zukunft. Wie kann man neue Engagierte gewinnen, wie Menschen aus allen Generationen für die ehrenamtliche Tätigkeit in unseren Vereinen begeistern? Die Engagierte Stadt Ahrensburg will dieses Thema 2020 in den Mittelpunkt ihrer Arbeit rücken und mit den Vereinen und Verbänden in Ahrensburg erfolgversprechende Konzepte entwickeln und umsetzen. Das Netzwerk „Engagierte Stadt Ahrensburg“ und das Julius-Leber-Forum der Friedrich-Ebert-Stiftung laden herzlich ein zur Diskussion darüber ein, wie Vereine und Organisationen Menschen jeden Alters und vor allem jüngere für ihre Arbeit motivieren können. Es sprechen mit Ihnen:

Moderation: Dr. Dietmar Molthagen, Friedrich-Ebert-Stiftung

Daniel Goetz, Kinder- und Jugendbeirat

Samantha Jeske, Stadtjugendring

Tim Moormann, Freiwillige Feuerwehr

Marian van der Maten, Hospiz Ahrensburg

Jürgen Westphal, ATSV

Am Donnerstag, 23. Januar 2020 ab 18:30 Uhr, im Peter-Rantzau-Haus, Manfred-Samusch-Straße 9, 22926 Ahrensburg (Anfahrt). Im Anschluss an das Podiumsgespräch ist ab ca. 19:45 Uhr Gelegenheit zum Gesprächsaustausch und für den kleinen Hunger ist auch gesorgt. Zu Planungszwecken bitten wir um Anmeldung an info(at)engagierte-stadt-ahrensburg.de oder über diesen Anmeldelink.

Hier die Einladung als pdf-Datei.

Bei Fragen zur Barrierefreiheit, wenden Sie sich gern an das Julius-Leber-Forum.

 
 

Geschichtswerkstatt

Gegen Rechts muss man eintreten!

 

WebsoziInfo-News

Aktuelles aus der SPD

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

Ein Service von websozis.info

Tobias von Pein, MdL

Delara Burkhardt, MdEP

Nina Scheer,MdB